Radikal Remote Leadership - virtuelle Führung

Führungskräfte in Unternehmen wünschen sich einen Leitfaden dafür, wie sie ihre Mitarbeiter virtuell führen können. Kontrollverlust und die Schwierigkeit den Kontakt zu den Mitarbeitenden aufrecht zu halten, sind hier die am häufigsten genannten Herausforderungen.

In einer Websession am 16.6.2021 um 17:30h haben wir die Eckpunkte herausgearbeitet.

 

1.) Spielregeln neu definieren

Als Führungskraft ist es meine Aufgabe, mein Team neu auszurichten. Auch wenn wir in agilen Teams aufgestellt sind, gilt es die Rahmenbedingungen neu zu setzen. Wollen wir ein agiles Framework nutzen, wie Scrum oder Kanban oder reichen uns Teile davon. Auf jeden Fall ist es hilfreich diese Spielregeln zu entwerfen – “Design einer Allianz”

2.) Rückkoppelung

Jedes Team wächst in die neue Situation hinein. Am Anfang der Pandemie, bei der der Startschuss für Remote arbeiten war, stand die Entscheidungsfindung im Vordergrund, bei der es um die Auswahl der Tools ging, wie Zoom, Google oder MS-Teams. Mehr als ein Jahr später, im Sommer 2021, steht die Beziehungsebene im Mittelpunkt. Es gibt Krisen im Team und Konflikte. Fehler müssen vergeben werden. Als Führungskraft sind Coachingskills hier hilfreich. In diesem komplexen Umfeld sollte sich das Team vorher den Rahmen gesteckt haben, um selbstorganisiert diese Konflikte zu meistern. Es ist die Aufgabe der Führungskraft diesen Vorgang zu begleiten und ermöglichen.

3.) Engagement hochhalten

Das soziale Kapital wird zum größten Asset in den Unternehmen. Während des Lockdowns ist die Kaffeeecke weggefallen. Virtuelle Begegnungsstätten müssen kultiviert werden. Es reicht nicht aus, miteinander die virtuelle Kaffeepause oder Aper zu vereinbaren. Menschen möchten gesehen und gewürdigt werden. Dazu ist es die Aufgabe der Führungskraft, die Präsenz für den anderen zu halten, ihm Raum einzuräumen und ihm zuzuhören.

Fazit

Wir sind auf einem langen Weg, um unsere neuen Arbeitsweisen auf radikal Remote umzustellen. Technische Werkzeuge allein reichen nicht aus. Wir müssen unser soziales Kapital weiter ausbauen.

Referenzen:

1.) Radical Remote Scrum Video (Language of Video is German) 

2.) What a Year of WFH Has Done to Our Relationships at Work via HBR.org 

Radikal Remote Arbeiten

Unternehmen haben sich auf  ein langfristiges Remote Zusammenarbeiten eingestellt und Mitarbeiter in vielen verschiedenen Branchen akzeptieren, dass der Arbeitsplatz nach der Pandemie nicht wie vorher sein wird. Ich nenne das “Radikal Remote”, da Menschen zusammenarbeiten, die möglicherweise nie physisch in einem Raum zusammen waren oder dies seit Beginn der Pandemie nicht mehr konnten.

Derzeit sind hier in Europa die meisten Mitarbeiter im Home Office. Um die aktuelle Situation zu untersuchen, hatten wir im letzten Jahr Websessions durchgeführt, um mit unseren Kunden zu untersuchen, wie Scrum und andere agile Methoden dabei helfen, Menschen zu organisieren, um zusammenzuarbeiten und die Motivation zu steigern.

Zu Beginn, als die Pandemie begann und Mitarbeiter im Homeoffice arbeiten mußten, waren die Teams damit beschäftigt, hilfreiche technische Tools für die Zusammenarbeit zu finden. Die nächste Erkenntnis war, dass dies nur der erste Schritt ist.

Der zweite Schritt bestand darin, die Fragen zu stellen, wie Menschen sich radikal Remote organisieren können. Wir haben 3 Schlüssel dazu gefunden.

3 Schlüssel zu radikaler Remote-Teamarbeit

1.) Designe eine Allianz

Es gab keine Vereinbarungen, wie radikal Remote zusammen gearbeitet werden soll, bevor der Lockdown begann. Es stellt sich als wichtig heraus, neue Teamvereinbarungen zu entwerfen, um sich an die neue Situation anzupassen. Die ersten Entscheidungen, die normalerweise getroffen werden müssen, betreffen Werkzeuge. Welches Videokonferenzsystem wollen wir verwenden? Ist es Zoom, MS Teams oder ein anderes. Verwenden wir ein virtuelles Whiteboard wie Miro oder Mural?

Später im Jahr 2020 tauchten neue Fragen auf. Wie organisieren wir Menschen und Teams? Reicht es aus, Kanban anzuwenden, oder sind wir bereit, vollständig in Scrum einzusteigen? (Siehe Video aus Websession unten)

2.) An den Umständen wachsen

Während das Homeoffice von Monat zu Monat intensiviert wurde, erwarben die Teams neue Kommunikationsfähigkeiten. Sinne wurden angeregt, die noch nie genutzt wurden. Um die Stimmung eines Teamkollegen über einen 13-Zoll-Bildschirm zu erfassen, müssen Spiegelneuronen aktiviert werden. Dies ist eng mit Intuition verbunden. Geht es dem Anderen gut? Es stellte sich heraus, dass die Teammitglieder Geduld füreinander entwickelten und oftmals die Fähigkeit der Vergebung nutzen, wenn Missverständnisse auftauchten.

3.) Halten Sie das Engagement aufrecht

Auf das Zuhause beschränkt zu sein, führte für viele zum Verlust der Struktur im Leben. Wenn Konflikte am Arbeitsplatz auftreten, kann man leicht entkommen, wenn man sich nicht engagiert. Die Leute lernten, freundlich vor der Kamera zu lächeln, während sie nebenher mit etwas anderem beschäftigt waren oder die Kamera ganz ausschalteten.

Die Zoom Happy Hour entstand und meine Teams in der Schweiz erfanden den virtuellen Apero, ein virtuelles Treffen mit einem Cocktail für alle gegen 18 Uhr.

Mitte Januar 2021 spürte ich einen Sprung, als die Teams erkannten, dass das Homeoffice unsere neue Normalität wird. erkannten, wie wichtig unser soziales Kapital für den Erfolg unserer Unternehmen ist. Wir haben eine Initiative zu Radical Remote Scrum (1) gestartet und Menschen dabei geholfen, das Scrum Framework zu nutzen, um ihre Kommunikationsdefizite zu überwinden. Das tägliche Meeting ist der Ort, um Konflikte zu erkennen. Die Implementierung einer virtuellen Retrospektive erwies sich als Schlüssel zur Überwindung von Konflikten.

Ich war erfreut, auf ein Papier von Mitarbeitern von Microsoft (2) zu stoßen, in dem ihre wissenschaftlichen Forschungsergebnisse zu diesem Thema zusammengefasst sind. Ihre Erkenntnisse decken sich mit unseren.

Fazit

Wir sind auf einem langen Weg, um unsere neuen Arbeitsweisen auf radikal Remote umzustellen. Technische Werkzeuge allein reichen nicht aus. Wir müssen unser soziales Kapital weiter ausbauen.

Referenzen:

1.) Radical Remote Scrum Video (Language of Video is German) 

2.) What a Year of WFH Has Done to Our Relationships at Work via HBR.org 

Radikales Remote Teamwork

Lerne die 3 Schlüssel zu einem radikal virtuellen Teamgeist kennen. Während unserer Pandemiekrise haben wir das Home Office zu schätzen gelernt und es haben sich Erfolgsfaktoren gezeigt. 
Hast Du das Gefühl, dass dein Remote-Team nicht sein volles Potential entfaltet?
Wenn du das Gefühl hast, dass die Mitglieder in deinem Team nicht an einem Strang ziehen, nicht engagiert sind oder Konflikte schwelen, dann geht es dir so, wie tausenden von anderen Menschen. Um dieses Potential zu befreien brauchen wir mehr als elektronische Tools wie Zoom, Slack oder Teams. Wir brauchen Teamgeist. Höre dir die Einführung auf dem folgenden Podcast an und nehme life an den zukünftigen kostenlosen Online Websessions zum Thema Radikales Remote Teamwork teil. Um über zukünftige kostenlose Websessions zu dem Thema informiert zu werden, dann trete unserer Meetup-Gruppe Agile Leadership Network Stuttgart bei.
Themen:
#1 Allianz Design #2 Team wachsen lassen   #3 Teammitglieder engagieren

Teamgeist und Home Office

Teamgeist ist die Quelle für soziale Intelligenz und Kreativität. Selbst wenn wir physisch weit entfernt voneinander sind, wollen wir ein großes Spektrum an Ideen sammeln und nutzen. Wenn wir physisch in einem Raum zusammenarbeiten, dann ist der Ideenfluss, der aus dem Engagement aller Teammitglieder entsteht, spürbar. Wenn ein Team nun in einer virtuellen Umgebung kreativ zusammenarbeiten und neue Ideen in Produkte umwandeln möchte, dann stellt sich bald heraus, dass dies eine ganz neue Herausforderung ist. Ein qualifizierter Moderator (Scrum Master) ist hier von großem Wert.

Wir haben in den letzten Jahren viel praktische Erfahrung vor allem in virtuellen agilen Scrum Teams gesammelt. Diese möchten wir mit Ihnen teilen. 

Dies sind die 3 Schlüssel zu einem radikalen virtuellen Teamgeist, die hier zum Erfolg führen:

Designed Alliance: Schlüssel Nummer eins ist das Entwerfen einer Allianz zwischen Teammitgliedern. Welche Spielregeln wollen wir uns geben? Was wertschätzen wir? Wie setzen wir ein virtuelles Team auf? Wie einigen wir uns auf eine geeignete Sprache? Wollen wir Frameworks wie Scrum oder Kanban nutzen?

 

Wachstum: Der zweite Schlüssel ist, uns Zeit zu geben, um in eine Teambeziehung hineinzuwachsen. Wie werden wir gemeinsam innovativ und kreativ? Wie wird die Summe mehr als die Teile? Das erfordert Geduld, weil es für alle neu ist. Wie überwinden wir Konflikte angesichts sozialer Distanzierung? Wie treffen wir Entscheidungen? Wie können wir wirklich aus Fehlern lernen, ohne das Team zum auseinander brechen zu bringen?

Engagement: Der dritte Schlüssel liegt in der Fähigkeit, alle einzubeziehen. Wie stellen wir sicher, dass jedes Mitglied gesehen wird und seinen geistigen Raum bekommt? Wie lassen wir einzelne Personen wachsen und ihr Wissen mit anderen teilen? Was machen wir mit Einzelkämpfern und Superheroes?Was machen wir, wenn Mitglieder schmollen?

Radikal Remote Scrum

Dies ist ein Videomitschnitt.

Um über zukünftige kostenlose Websessions zu dem Thema informiert zu werden, trete der Meetup-Gruppe Agile Leadership Network Stuttgart bei.